Ankündigung: Musical der NMS Allhartsberg

Anno Domini 1348: Leonardo wird von der Inquisition verfolgt, aber mit Hilfe eines magischen Amuletts gelingt ihm die Flucht – in unsere Gegenwart. Sein Vater jedoch wird gefangen genommen, ihm droht der Scheiterhaufen. Um ihn zu retten, muss Leonardo in die Vergangenheit zurückkehren. Doch das geheimnisvolle Amulett ging beim Zeitsprung verloren. Leonardo muss sich auf die Suche machen. Keine leichte Aufgabe, zumal alle Pläne von Schizzo und seiner Bande durchkreuzt werden. Außerdem gilt es, sechs Freunde zu finden, damit der Zauber des Amuletts wirksam wird. Ein schweres Unterfangen in Zeiten wie diesen. Zu guter Letzt muss Leonardo noch den Kampf mit seinem stärksten Gegner aufnehmen: der eigenen Angst. Er muss sich entscheiden: Hasenfuß oder Löwenherz? Verrat und Treue, Wahrheit und Lüge, Feigheit und Mut, Mittelalter und Gegenwart.

Musical der Mittelschule Allhartsberg! Wir freuen uns auf ihren Besuch! Termine: 28./29. Mai 2019 - 19:30 Uhr

Mittelschule Allhartsberg ist GESUND

Beim Gesundheitstag am 10. März 2019 stellten Schülerinnen und Schüler der ersten und dritten Klassen die Gesundheit in den Mittelpunkt. Dabei wurden Inhalte aus dem Modul "Gesundheit und Ich" präsentiert. Dieses Modul ist ein Bestandteil aus dem neu entwickelten Unterrichtfach LEKU (Lebenskunde). Die  Besucher bekamen Einblicke in die im Modul behandelten Themenfelder „Die drei Säulen der Gesundheit“ und „Grenzen kennenlernen“ und sie lernten auch das „Klaviermodell von Gerald Koller“ kennen, das ein bewährtes Modell zur Suchtvorbeugung darstellt. Passend zum Motto der Referentin Nana „Wasser ist überhaupt das Wichtigste“ boten die Erstklässler  eine Verkostungsprobe von „Wasser mit Geschmack“ als gesunde Alternative zu zuckerhaltigen Getränken  an. Sie haben sich im Vorfeld im Projekt „Gesundes Trinkverhalten“ näher mit der Thematik auseinandergesetzt und sind auch im schulischen Alltag bemüht, diesem Prinzip zu folgen. Weiters wollten sie mit ihren Aktivstationen zum  Thema Ernährung (Ernährungs-pyramide, Zuckergehalt in den verschiedensten Getränken) Jung und Alt von der großen Bedeutung gesunder Ernährung überzeugen. Bei der Betreuung der Stationen wurde so manche Diskussion mit interessierten Besuchern  gemeistert. Neben ihrer freiwilligen Präsenz als Aussteller  beim Gesundheitstag unterstrichen die Jugendlichen auch die Notwendigkeit von gemeinnütziger Arbeit in unserer Gemeinde, durch die viele Angebote erst möglich gemacht werden.

Universitätsprofessor in der Mittelschule Allhartsberg

Mittelschule Allhartsberg. SCHÜLERINNEN UND SCHÜLER DER MITTELSCHULE ARBEITEN MIT WISSENSCHAFTLER UND UNIVERSITÄTSDOZENT PROF. DR. TIMOTHY SKERN. Am 31. Jänner 2019 besuchte Prof. Dr. Timothy Skern im Rahmen des Projektes Young Science die Mitteschule Allhartsberg. Dr. Skern ist Virologe und brachte den SchülerInnen der 3. und 4. Klassen das Thema „Schnupfenviren & Co“ näher. 80 SchülerInnen durften zwei Unterrichtsstunden zuhören, wie Krankheiten entstehen, sich verbreitet und auch bekämpft werden können. Gerade jetzt in der Grippezeit war es sehr aufschlussreich und auch hilfreich, zu erfahren, wie man sich selbst vor Ansteckung schützen kann.Für so manchen Schüler, der selbst an ein Universitätsstudium denkt, war es sehr interessant zu erleben, wie Hochschulvorträge sein können. Alles in allem war das Young Science Projekt ein toller Ausflug in die Welt der Wissenschaft.

Schulsport-Trophy: GOLD für die Mittelschule Allhartsberg

Mittelschule Allhartsberg. VERTRETER DER MITTELSCHULE ALLHARTSBERG ÜBERNEHMEN DAS SCHULSPORTGÜTESIEGEL IN GOLD SOWIE DIE AUSZEICHNUNG „NÖ SCHULSPORT-TROPHY“.
Das NÖ Schulsport Gütesiegel ist eine Einrichtung des Bundesministeriums in Kooperation mit der Bildungsdirektion Niederösterreich und stellt eine Auszeichnung und Anerkennung dar, die an Schulen verliehen wird, die sich durch besondere Aktivitäten und Initiativen nicht nur im Bereich Bewegung und Sport um ein bewegungs- und gesundheitsorientiertes Schulleben bemühen. Es ist ein Qualitätszertifikat für die Schule. Diese Auszeichnung wird in Kategorien verliehen. Diese Unterteilung ermöglicht einen Vergleich der entsprechenden Schulformen mit gleichen Voraussetzungen. Die Mittelschule Allhartsberg hat für die Jahre 2019 – 2022 die Berechtigung erhalten, das Schulsportgütesiegel in GOLD zu führen. Die Sportlehrer Jürgen Aigner MA. und Dipl.Päd. Hermine Handsteiner übernahmen am 27. Februar 2019 in Biedermannsdorf von Bildungsdirektor Mag. Johann Heuras und Familienlandesrätin Dr. Petra Bohouslav diese hohe Auszeichnung sowie die „NÖ Schulsport- Trophy“. Diese Urkunde drückt aus, dass die Mittelschule Allhartsberg als Sport- und Bewegungsfreundliche Schule ausgezeichnet ist.

Veranstaltung: Vortrag von Helmut Pichler - Seidenstraße

Drei Mal bereiste Helmut Pichler 2017 und 2018 die zentralasiatischen Länder Kasachstan, Kirgistan und Usbekistan. Entlang der Seidenstraße sammelte der Gosauer vielfältige Eindrücke und Erfahrungen: grandiose Landschaften, einsame Dörfer, pulsierende Städte, faszinierende Kulturstätten, regionale Traditionen aber auch Umweltsünden und Spätfolgen des Kalten Krieges. In seinem neuen Bild & FilmAbenteuer eröffnet er spannende Einblicke in drei geheimnisvolle Länder – gewohnt kurzweilig erzählt, begleitet von starken Bildern und spektakulären Filmszenen. PDF

22. Februar 2019 um 19:30 in der NMS Allhartsberg

SCHWERPUNKTFACH „Kreativität – Bildnerisches Gestalten“

Bereits in der ersten Klasse der Mittelschule Allhartsberg haben die Schülerinnen und Schüler die Möglichkeit, sich mit einem bestimmten Arbeits- und Lernfeld intensiver zu beschäftigen. So auch zum Beispiel im Bereich „Kreativität“. Anneliese Schrabauer erarbeitet im 9-wöchigen Schwerpunktseminar „Kreativität – Bildnerisches Gestalten“ mit den Kindern eigene Techniken, um damit künstlerische Ausdrucksmöglichkeiten zu erhalten. Mit großem Stolz präsentierten dann die Schülerinnen und Schüler vor Weihnachten ihre Werke dem Schulleiter Dietmar Nahringbauer, der sich begeistert zeigte.

Tag der offenen Tür

Als innovative und zukunftsorientierte Schule präsentierte sich die Mittelschule Allhartsberg bei ihrem Tag der offenen Tür Ende November, zu dem zahlreiche Gäste und künftige Schülerinnen und Schüler begrüßt werden konnten. Im Zuge dieses besonderen Tages erhielten die Besucherinnen und Besucher einen Einblick in den schulischen Alltag. Die Schwerpunkte und das Schulprofil wurden in einem vorweihnachtlichen Ambiente vorgestellt. Durch die Möglichkeit, in einzelnen Lern- und Mitmachstationen gemeinsam mit den Schülerinnen und Schülern der Schule zu arbeiten, wurde dieser Tag der offenen Tür für die Besucher sehr erlebnisreich und interessant. Zu den Gästen zählten auch Bürgermeister Labg. Anton Kasser und Verteter des Mittelschulausschusses und der Gemeinde Allhartsberg. „Dieser Tag der offenen Tür ist eine sehr bedeutende Möglichkeit, die innere Qualität unserer Schule zu zeigen. Genau die wichtigsten Qualitätsmerkmale für effektives Lernen wie zum Beispiel Individualisierung und gegenseitige Wertschätzung werden leider oft außerhalb derSchule viel zu wenig bemerkt. Sie sind es aber, was eine gute Schule ausmacht! Beim Tag der offenen Tür kann sie jeder spüren!“, meint dazu der Direktor, Dietmar Nahringbauer.

Cambridge English Certificate - Cambridge English Test geschafft

Einer der Schwerpunkte der Mittelschule Allhartsberg ist die englische Sprache. Zusätzlich zum Unterricht und zu fördernden Zusatzprojekten haben die Schülerinnen und Schüler die Möglichkeit, sich im Rahmen einer unverbindlichen Übung mit der englischen Sprache intensiv zu beschäftigen. Dieses Angebot wird gerne angenommen. Zusätzlich haben die Lernenden die Möglichkeit, sich nach standardisierten Vorgaben entsprechend dem Cambridge Zertifikat freiwillig testen zu lassen. Dieser schwierigen Herausforderung stellten sich Mitte Mai Tobias Kittinger (mit Auszeichnung) und Benjamin Frühwald (mit Sehr gutem Erfolg). Diese Zertifikate sind in der Wirtschaft sehr angesehen. Zu diesem Erfolg gratuliert auch die betreuende Lehrerin OLNMS Ulrike Loidolt, die als Fachkoordinatorin für Englisch gemeinsam mit dem Englisch-Fachteam innovative Schulentwicklungsprozesse initiiert. Sie ist sichtlich stolz auf die Leistungen der Schülerinnen und Schüler und wünscht sich für die Zukunft weiterhin so engagierte und leistungsorientierte Schülerinnen und Schüler.

Laufwunder 2018 – Charitylauf in Allhartsberg Mittelschule Allhartsberg läuft für mehr Gerechtigkeit

Im Rahmen des Schwerpunktfaches „Lebenskunde“ organisierten Schülerinnen und Schüler der 3. und 4. Klassen der nms4all gemeinsam mit ihrer Lehrerin Schulrätin Ingrid Weishar eine Laufveranstaltung mit dem Titel „Laufwunder 2018“. „Wir laufen für …“ hieß das Motto dieses Events. Dabei liefen mehr als 60 laufbegeisterte Schülerinnen und Schüler der Mittelschule mit. Dazu nahmen auch die gesamte Delegation des Gemeindeamtes Allhartsberg, allen voran Bürgermeister Anton Kasser, Lehrerinnen der Schule, Eltern, Kinder der Volksschule und Freunde und Gönner der nms4all für einen guten Zweck an der Veranstaltung teil. Anton Kasser gab das Startzeichen. Die teilnehmenden Läuferinnen und Läufer ließen sich jeden gelaufenen Kilometer durch einen Sponsor mit einem Preisgeld auszahlen. Bei insgesamt 307 Kilometern, die gemeinsam zurückgelegt wurden, ergab sich ein beachtlicher Betrag, der im Anschluss an die Veranstaltung Vertreterinnen der youngCaritas (Diözese St.Pölten) für die Unterstützung in Not geratener junger Menschen in unserer Region übergeben wurde. „Eine derartige schulbezogene Veranstaltung bringt einerseits Spendengelder, die für bedürftige Menschen verwendet werden können, als Schulleiter ist mir ebenso wichtig, dass sich die jungen Menschen unserer Schule damit beschäftigen, wie wir es schaffen können, zu einer gerechteren Verteilung in unserer Welt zu kommen“, meint dazu der Leiter Schule Direktor Dietmar Nahringbauer. Vielen herzlichen Dank an alle Unterstützer, im Besonderen an SPAR Trippold-Allhartsberg, Berglandmilch Aschbach, LAGERHAUS Kröllendorf, STURL Obst und NOEN für Getränke, Obst und Verpflegungssnacks.

Singende-Klingende Schule Auszeichnung für die Mittelschule Allhartsberg

„Singende-Klingende Schule“. So darf sich ab nun die Mittelschule Allhartsberg hochoffiziell nennen. Per Dekret und mit Urkunde übernahmen die verantwortliche Pädagogin für Musikerziehung BED Lucia Granser und der Schulleiter Dietmar Nahringbauer in St. Pölten die Auszeichnung von der Landesregierung und vom Landesschulrat für Niederösterreich. „Wir garantieren damit in einem weiteren Bereich unser qualitativ hochwertiges Angebot für Schülerinnen und Schüler, damit ermöglichen wir für jedes Kind, unter ausgezeichneten Rahmenbedingungen Lernerfolge zu erreichen“, meint dazu der Schulleiter. Die Schule hat bereits die Gütesiegel in Gold für Berufsorientierung und Schulsport, sie zählt zu den Top-Schulen Niederösterreichs im Rahmen von Schule.Leben.Zukunft und holt sich jährlich Anerkennungen als Gesunde Schule, Ökolog-Schwerpunktschule und mit „Bewegten Klassen“. Lucia Granser sieht in dieser Auszeichnung eine Wertschätzung für das Engagement der Lehrpersonen und der Schülerinnen und Schüler, aber auch für die gute Ausstattung im musikalischen Bereich, die von den schulerhaltenden Gemeinden zur Verfügung gestellt wird. Zu nennen seien in diesem Zusammenhang Aktivitäten wie beispielsweise die Vorführungen von Musicals („Leben im All“, „Coco Superstar“, „Götterolympiade“) und die ausgezeichnete Performance im Rahmen der 50-Jahr Feierlichkeiten im Schuljahr 2016/17. Hier hat der Schulchor gemeinsam mit dem Ensemble „Zwoa-drei-wir“ einen sonntäglichen Gottesdienst gestaltet. „Ich danke ganz besonders unserer Musikbeauftragten Pädagogin Lucia Granser, sie hat in diesem Bereich in den letzten Jahren sehr viel entwickelt! Keep on singing!“, schließt der Schulleiter ab.